Strafrecht

Strafrecht Gelsenkirchen

Zu schnell gefahren und andere gefährdet? Probleme mit der Steuerfahndung wegen Steuerhinterziehung? Durchsuchung von Geschäftsräumen? Wegen Körperverletzung ö. ä. angezeigt worden? Das Strafrecht überschneidet sich mit sehr vielen anderen Rechtsgebieten, weshalb sich viele Menschen schneller mit einem Strafverfahren konfrontiert sehen, als sie denken könnten. Durch die sich oftmals sehr stark auswirkenden Folgen eines Strafverfahrens ist anwaltlicher Rat dringend empfohlen! Rechtsanwalt Çelebi aus Gelsenkirchen hat sich durch primäre Vertretung von kleinen Betrieben vor allem in die Bereiche des Wirtschaftsstrafrechts und des Steuerstrafrechts vertieft.

Steuerstrafrecht

Vor allem wegen des Vorwurfs der Steuerhinterziehung können sich Betriebe schnell in einem steuerstrafrechtlichen Verfahren wiederfinden. Je nach Straftat und Ausmaß können bis zu 10 Jahre Freiheitsstrafe drohen! Da die Beamten der Steuerfahndung äußerst weitreichende Zugriffsrechte auf die Steuerdaten des Beschuldigten haben, kann nur über einen Rechtsanwalt eine gewisse Waffengleichheit hergestellt werden. Solche Situationen sind nicht nur psychisch belastend, sondern können auch ggf. auch rufschädigende Wirkung haben, wenn Steuerfahnder eine Hausdurchsuchung vornehmen.

Selbstanzeige zur Strafbefreiung durchführen?

Die Selbstanzeige dürfte sicherlich eines der Kernthemen im Steuerstrafrecht darstellen. Mit einer Selbstanzeige wird Steuersündern eine Möglichkeit an die Hand gegeben, „ihre Weste weiß zu waschen“. Klingt im ersten Moment nach einer guten Möglichkeit, zur Steuerehrlichkeit zurückzukehren, oder? Doch Rechtsanwalt Çelebi mahnt Unternehmer zur Vorsicht und keinem überstürzten Verhalten! Wenn Sie bei der an sich angestrebten Strafbefreiung durch eine Selbstanzeige auch nur kleinste Fehler machen, verwirken Sie Ihre Chancen. Wer also mit dem Gedanken einer Selbstanzeige spielt, sollte unbedingt rechtzeitig anwaltlichen Rat durch Herrn Çelebi einholen.

Wirtschaftsstrafrecht

Die im Wirtschaftsstrafrecht typischen Delikte sind u. a. Untreue, Betrug, Geldwäscherei oder unlauterer Wettbewerb. Eine gesetzliche Definition von Wirtschaftskriminalität existiert nicht. Doch spätestens, wenn Sie als Geschäftsführer eines kleinen Betriebs mit einer Durchsuchung von Geschäftsräumen konfrontiert werden, dürfte Sie dieser Umstand herzlich wenig interessieren.

Da mit der Sicherstellung von Unterlagen, EDV und Software auch sensible Datenbestände beschlagnahmt werden, wird es in Ihrem eigenen Interesse sein, schnellstmöglich einen Anwalt wie Herrn Çelebi zu kontaktieren. Erfahrungsgemäß werden die Beamten mit einer Durchsuchung abwarten, bis der Rechtsanwalt eingetroffen ist. Grundsätzlich empfiehlt Herr Çelebi in solchen Situationen ein kooperatives Verhalten, Sie sind jedoch keineswegs zur Mithilfe verpflichtet!

 
clbi-glkn 2019-08-24 wid-17 drtm-bns 2019-08-24